Sanierung Grabenäckerstraße 7-11

Sanierung Grabenäckerstraße 7-11

Grabenäckerstr. 7-11 Die Sanierungsarbeiten an der Gebäudegruppe Grabenäckerstr. 7/9/11 sind nun beendet worden. Die Gebäudehülle erhielt eine Mineralwolldämmung, Fenster wurden ausgetauscht, die Kellerdecke wurde gedämmt und die Eingagsbereiche wurden erneuert. Außerdem wurde die Haustechnik auf den aktuellen Stand gebracht: die Bäder inkl. Strangführungen wurden erneuert, Elektroinstallationen wurden den heutigen Anforderungen angepasst.
Die in die Jahre gekommenen Balkone wurden von der Geschossdecke getrennt und durch Wärmekonsolen getrennte Stahlbalkone ersetzt. Weiterhin wurde das 47 Jahre alte Nahwärmenetz bei voller Belegung der 64 Wohnungen durch eine moderne Pelletsanlage ersetzt. In diesem Zuge wurden die Durchlauferhitzer in den Wohnungen entfernt und an das Warmwassernetz angeschlossen. Folglich versorgt die Holzpelletsanlage 5000m² Wohnfläche mit der benötigten Energie.
Bei der Quartierssanierung in der Grabenäckerstaße werden energetische Gebäudesanierung, effiziente Ebergieversogungssysteme und erneuerbare Energien zusammengeführt. Durch die Umsetzung dieser Maßnahmen kann bei den Gebäuden der KfW-55 Standard realisiert werden.